AdmiralDirekt.de auf facebook AdmiralDirekt.de auf Google+ AdmiralDirekt.de auf YouTube AdmiralDirekt.de auf Twitter 02203 5000
Kontakt

Kriminalstatistik 2015 - Berlin ist die Hauptstadt der Autodiebe

Die aktuelle Kriminalstatistik für das Jahr 2015 verzeichnet für Berlin die höchsten Diebstahlzahlen von Kraftfahrzeugen je 100.000 Einwohner. Nordrhein-Westfalen führt die Statistik in absoluten Zahlen an: über 8.200 Fälle wurden dort polizeilich erfasst. Wir stellen die Statistik vor und geben Tipps, wie Sie Ihr Auto vor Dieben schützen können.

Berliner Autodiebe sind VW-Fans

Wie schon im Vorjahr wurden in der Hauptstadt rund 6.600 Fahrzeugdiebstähle polizeilich angezeigt. Gleichzeitig kämpft die Polizei mit einer niedrigen Aufklärungsquote. Lediglich in knapp 14 Prozent der Fälle konnten die Täter ermittelt werden. Zum Vergleich: Spitzenreiter Bayern bringt es auf eine Aufklärungsquote von fast 60 Prozent.

Offenbar haben die Autodiebe in der Hauptstadt eine besondere Vorliebe für Fahrzeuge von Volkswagen. Die Berliner Polizei berichtet, dass besonders viele VW-Besitzer ihre Fahrzeuge als gestohlen melden mussten. Offenbar nutzten die Diebe eine besondere, technische Ausrüstung, um die Wegfahrsperren zu überwinden.

Wir von AdmiralDirekt.de können aus unserer Erfahrung nur bestätigen, dass Berlin das Eldorado der Autodiebe ist. Auch in unserer eigenen Statistik führt die Hauptstadt die Rangliste der Fahrzeugdiebstähle mit weitem Abstand an.

Die Großstädte Hamburg (ca. 3.300 Fälle) und Köln (ca. 780 Fälle) belegten in der Kriminalstatistik 2015 die Plätze 2 und 3.

Bei den Bundesländern ist NRW Spitzenreiter nach absoluten Zahlen

Im Vergleich der Bundesländer führt Nordrhein-Westfalen mit über 8.200 polizeilich erfassten Diebstählen die Kriminalstatistik 2015 an. Dahinter folgt Berlin mit fast 6.700 Fällen. Niedersachsen und Sachsen verzeichneten jeweils mehr als 3.000 Fahrzeugentwendungen.

Dieser Vergleich relativiert sich etwas, wenn man die Fahrzeugdiebstähle ins Verhältnis zur Einwohnerzahl setzt. Auch hier belegt Berlin den unrühmlichen ersten Platz – auf 100.000 Einwohner kommen hier 193 Fahrzeugdiebstähle. Zum Vergleich: NRW kommt auf einen Wert von etwa 45 Delikten je 100.000 Einwohner. Bayern und Baden-Württemberg verzeichneten die niedrigsten Fallzahlen von jeweils knapp 15 Diebstählen je 100.000 Einwohner.

Wie Sie sich vor Fahrzeugdiebstählen schützen können

Grundsätzlich empfiehlt es sich, gleich beim Kauf eines Autos auf die verbauten Sicherungsmethoden zu achten. Die Zubehör-Industrie bietet außerdem eine reichhaltige Palette von Nachrüst-Systemen an. Vor allem mechanische Sicherungsmethoden wie Lenkradkralle, Pedalfessel oder Gangschaltsperre bieten einen effektiven Schutz. Zudem haben sie auf potentielle Diebe eine abschreckende Wirkung – es kostet Zeit, sie zu überwinden. Entsprechend steigt die Chance, dass der Dieb sich für ein anderes Fahrzeug entscheidet.

Ortungssysteme sind ebenfalls eine lohnende Investition. Sie verhindern zwar den Diebstahl nicht, erhöhen aber deutlich die Wahrscheinlichkeit, dass das Fahrzeug wieder beschafft werden kann.

Grundsätzlich empfehlen Ihnen unsere Kollegen aus der Schadenabteilung folgende Verhaltensmaßnahmen:

- Ziehen Sie immer den Zündschlüssel ab, auch wenn Sie Ihr Auto nur kurz verlassen

- Das gleiche gilt bei einem Funkschlüssel. Keinesfalls im Fahrzeug liegen lassen!

- Rasten Sie stets das Lenkradschloss ein

- Schließen Sie alle Türen, Fenster und Schiebedächer

- Achten Sie darauf, dass bei einem Funksender das Auto den Verschluss auch quittiert

- Stellen Sie Ihr Auto nachts nicht an einer unbelebten, schlecht beleuchteten Stelle ab. Diebstähle von abgelegenen Park & Ride Parkplätzen sind keine Seltenheit - gerade bei mehrtätiger Abwesenheit

- Wir können aufgrund unserer Erfahrungen nur dazu raten, sogenannte Keyless Go Systeme konsequent zu deaktivieren. Sie stellen ein sehr hohes Sicherheitsrisiko dar. Wir haben schon an anderer Stelle darüber berichtet.

- Eine Garage bietet effektiven Schutz – wenn man sie auch nutzt. Wir haben in der Praxis häufig Fälle von Fahrzeugdiebstahl, bei denen das Auto vor der leeren Garage gestohlen wurde. Nur hinter Ihrem Garagentor ist Ihr Fahrzeug sicher aufgehoben.

Auch wenn Sie alle Tipps beherzigen, lässt sich ein Autodiebstahl natürlich nicht immer verhindern. Zumindest können Sie es den Dieben schwerer machen und Gelegenheitsdiebstähle verhindern.

Hand eines Autodiebs am Türgriff - Wie Sie sich vor Fahrzeugdiebstählen schützen können
AdmiralDirekt.de