AdmiralDirekt.de auf facebook AdmiralDirekt.de auf Google+ AdmiralDirekt.de auf YouTube AdmiralDirekt.de auf Twitter 02203 5000
Kontakt

Sicher in den Winterurlaub

Bevor es losgeht:

Prüfen Sie Ihr Auto auf Verkehrstauglichkeit: Luftdruck in den Reifen und im Ersatzreifen, Erste-Hilfe-Set, Warndreieck und Warnweste vorhanden (gerade in den dunklen Wintermonaten noch wichtiger), Scheibenwischerflüssigkeit aufgefüllt inklusive Frostschutz, keine technischen Mängel z.B. durch Kontrollleuchte ersichtlich, alle Lichter und Blinker intakt. Je nachdem, was Ihr Reiseziel ist, sollten Sie auch intakte Schneeketten dabei haben.

Achten Sie beim Beladen darauf, schweres Gepäck nach unten zu legen und alles gut zu verstauen. So entstehen beim Bremsen keine gefährlichen Gepäck-Geschosse.

Fahren Sie nicht Ihren halben Hausstand spazieren. Je weniger Last Sie an Bord haben, desto weniger Sprit verbrauchen Sie.

Im Winter kann es bei Stillstand, z.B. bei einer Vollsperrung der Autobahn, schnell kühl werden. Daher sollten Sie neben Ihrer Winterkleidung eine Decke dabei haben – besonders wenn Kinder mitreisen. Auch warme Getränke in einer Thermoskanne gehören an Bord.

Bei Auslandsreisen:

Der Versicherungsschutz der Kfz-Versicherung von AdmiralDirekt.de erstreckt sich auf ganz Europa. Im Ausland ist die Grüne Karte der Nachweis darüber, dass Sie eine Kfz-Haftpflichtversicherung haben und damit auch im Ausland Versicherungsschutz genießen. Grundsätzlich sollten Sie im Ausland die Karte immer dabeihaben.

In EU-Ländern ist sie zwar nicht vorgeschrieben, auch nicht in Island, Kroatien, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz. Es erleichtert aber die Abwicklung, falls Ihnen ein Unfall passiert.

Vorgeschrieben ist das Mitführen der Grünen Karte für die Länder Albanien, Andorra, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Serbien, Türkei und Ukraine.

Informieren Sie sich über Besonderheiten im Verkehrsrecht Ihres Reiselandes. Die Touristeninformation Ihres Urlaubsziels hilft in der Regel gut weiter.

Im Stau:

Bei dem über die Feiertage erhöhten Verkehrsaufkommen müssen Sie mit Stau rechnen. Planen Sie das in Ihre Reisezeit ein und machen Sie trotz Stau genügend Pausen. So bleibt die Fahrt entspannt, auch wenn es etwas länger dauert.

Nehmen Sie den Fuß vom Gaspedal, sobald Sie einen Stau erblicken. Fahren Sie langsam mit eingeschaltetem Warnblinklicht ans Stauende heran.

Auch bei stehendem Verkehr oder Schrittgeschwindigkeit sollten Sie ausreichend Abstand zum nächsten Auto halten. Weniger Abstand bringt Sie nicht schneller voran, sondern in Gefahr.

Bilden Sie eine Gasse für Rettungsfahrzeuge: Bei zweispurigen Autobahnen zwischen den beiden Fahrbahnen, bei dreispurigen Strecken zwischen der linken und der mittleren Spur. Dies ist nicht nur im Sinne jedes einzelnen Verkehrsteilnehmers, sondern eine gesetzliche Vorgabe nach §11 der StVO.

Egal, wie groß die Versuchung wird: Die Standspur ist tabu und muss frei bleiben - schließlich wollen auch Sie im Notfall schnell gerettet werden.

Steigen Sie auf Autobahnen nicht aus dem Auto. Das ist nicht nur verboten, sondern lebensgefährlich. Sollte es sich bei langem Stillstand nicht vermeiden lassen, prüfen Sie vorm Öffnen der Türe sorgfältig den Verkehr hinter sich.

Im Schadenfall:

Im Schadenfall sind unsere Kfz-Versicherungsexperten 365 Tage/24 Stunden unter unserer Servicenummer jederzeit für Sie erreichbar:

0221 80 159 160

Für die unkomplizierte Abwicklung nach dem Unfall rufen Sie uns am besten noch vom Unfallort an, spätestens aber von zuhause aus.

Informieren Sie uns über den Unfallhergang sowie den entstandenen Schaden, auch wenn die Schuldfrage noch nicht geklärt ist. Wir leiten alles Nötige für Sie in die Wege und Sie brauchen sich keine weitere Mühe zu machen.

Die Kfz-Versicherungsexperten von AdmiralDirekt.de wünschen Ihnen eine gute Fahrt durch den Winter!

AdmiralDirekt.de