AdmiralDirekt.de auf facebook AdmiralDirekt.de auf Google+ AdmiralDirekt.de auf YouTube AdmiralDirekt.de auf Twitter 02203 5000
Kontakt

AdmiralDirekt.de bringt Sie sicher durch den Winter (Serie)

Teil 7: Weihnachtsbaum transportieren

Die zweite Kerze des Adventskranzes wurde entzündet und der alljährliche Weihnachtsbaumkauf rückt näher. Die Entscheidung für den passenden Baum ist nicht einfach: Soll der Baum duften, dürfen die Nadeln pieken, wie dicht sollen die Äste stehen, wie viel Platz ist vorhanden und – nicht zu vergessen – kann der Baum sicher nach Hause transportiert werden?

Die Kfz-Versicherungsexperten von AdmiralDirekt.de geben Ihnen die wichtigsten Tipps für einen sicheren Weihnachtsbaumtransport:

Verpacken Sie den Baum beim Kauf in ein Netz. Manchmal macht das der Verkäufer für Sie, in Baumärkten muss man es meist selber erledigen. Die entsprechenden Vorrichtungen sind aber einfach zu bedienen.

Egal, ob Sie den Baum im Autoinnenraum oder auf dem Dach transportieren, immer gilt:

  • Der Baum muss direkt am Stamm befestigt und gesichert werden.
  • Die Sicht des Fahrers darf auch bei kurzen Strecken nicht beeinträchtigt werden.
  • Wenn der Weihnachtsbaum über die Fahrzeuglänge hinausragt, muss am hinausragenden Ende eine hellrote mindestens 30×30 cm große mit einer Querstange verbundene Fahne bzw. Tuch befestigt werden. Abgesehen von der Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer drohen bei mangelhaft gesicherter Ladung Geldbuße und Punkte in Flensburg.

Transport im Innenraum des Pkw:

  • Generell sollten Sie eine Decke oder Plane unterlegen, um Harzflecken im Auto zu vermeiden. Bei einem kleinen Baum, der bei umgeklappter Rückbank komplett ins Auto passt, achten Sie bitte darauf, dass er bei einer Vollbremsung nicht zum Geschoss werden kann. Je nach Fahrzeugtyp und Baumgröße kann es sinnvoll sein, den Baum festzuzurren.
  • Bei einem größeren Baum, der aus dem Kofferraum hinausragt, gibt es mehr zu beachten. Blinker, Rückleuchten und Kennzeichen dürfen vom Baum nicht verdeckt sein. Die Heckklappe sollte ebenso wie der Baum gut festgezurrt werden.

Transport auf dem Dach des Pkw:

  • Legen Sie den Baum immer mit der Spitze nach hinten aufs Dach. So ist er windschnittiger und die Äste nehmen durch den Fahrtwind keinen Schaden.
  • Zurren Sie den Baum gut fest. Eine gute Sicherung hält auch einer Vollbremsung stand.

Wenn der Baum wohlbehalten zu Hause angekommen und aufgestellt ist, wünschen wir Ihnen noch viel Freude beim Schmücken und entspannte Feiertage.

Die Kfz-Versicherungsexperten von AdmiralDirekt.de wünschen Ihnen eine gute Fahrt durch den Winter!

AdmiralDirekt.de