AdmiralDirekt.de auf facebook AdmiralDirekt.de auf Google+ AdmiralDirekt.de auf YouTube AdmiralDirekt.de auf Twitter 02203 5000
Kontakt

Die clevere Frau fährt schwarz, der einfühlsame Mann kauft ein blaues Auto

Studie von Ford untersucht das Verhältnis von Persönlichkeit und Autofarbe

Menschen, die silberne Autos fahren, sind wahrscheinlich freundlich und zugewandt - meinen zumindest die Psychologen von Ford. Folgt man dieser Annahme, dann beriet der Autoverkäufer in Deutschland im letzten Jahr mehrheitlich empathische und menschenorientierte Kunden. Laut Kraftfahrtbundesamt 2015 war Silber bzw. Grau wieder die beliebteste Neuwagenfarbe (28,7 Prozent). Ein zulässiger Rückschluss? Ist die Autofarbe ein Spiegel unserer Persönlichkeit?

Im Auftrag von Ford befragte ein Team um die Wirtschaftspsychologin Wendy Lord in Großbritannien rund 200 Menschen zu ihren Farbvorlieben und ihrer Persönlichkeit. Auch wenn die geringe Zahl der Befragten der Studie keine große Repräsentanz sichert, sind die Ergebnisse trotzdem spannend.

Sage mir Deine Autofarbe und ich sage Dir wie Du fährst?

Etwas mehr als ein Viertel aller Käufer entschieden sich 2015 für einen schwarzen Neuwagen. Folgt man den Erkenntnissen der Farbstudie, ist mit diesen Fahrzeugen im Straßenverkehr Vorsicht geboten. Der Mann im schwarzen Auto ist beispielsweise gleich ein doppeltes Risiko. Er ist impulsiv - und lässt sich auch noch leicht ablenken.

Besitzer von schwarz-roten Farbkombinationen neigen laut der Studie sogar zu riskanten Aktivitäten, die einen Adrenalinstoß auslösen. Fahrer von silbernen Autos sprechen hingegen besonders Menschen an, die unter Stress ruhig bleiben.

Silberne Autos bei der Kfz-Versicherung von AdmiralDirekt.de besonders günstig?

Wenn die Lackfarbe tatsächlich so ein deutlicher Ausdruck der eigenen Persönlichkeit ist – sollte sie dann nicht ein Faktor bei der Berechnung der Kfz-Versicherung sein?

So spannend die Ergebnisse der Studie sind – für derartige Rückschlüsse sind sie selbstverständlich nicht geeignet. Und das nicht nur aufgrund der geringen Zahl der Befragten. Beim Kauf eines Neuwagens setzt beispielsweise die Mehrheit der Deutschen auf konservative Farben. Laut dem Verband der Deutschen Autoindustrie (VDA) aus einem ganz pragmatischen Grund: etwa drei Viertel aller Autokäufer glauben, dass sich die Wahl der Farbe auf den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs auswirkt. Zudem seien diese konservativen Lackierungen meist ohne Aufpreis zu haben.

Neben der Persönlichkeit entscheidet also auch das Portmonee des Käufers bei der Auswahl der Wagenfarbe mit.

Verhältnis von Persönlichkeit und Autofarbe - Rotes Auto umgeben von neutralen Autofarben
AdmiralDirekt.de