AdmiralDirekt.de auf facebook AdmiralDirekt.de auf Google+ AdmiralDirekt.de auf YouTube AdmiralDirekt.de auf Twitter 02203 5000
Kontakt

Wer hat an der Uhr gedreht? – Alles Wichtige rund um das Thema Zeitumstellung

An diesem Sonntag (29.03.) werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. Die Umstellung erfolgt von 02:00 Uhr auf 03:00 Uhr nachts. Die Nacht wird somit eine Stunde kürzer.

Als 1980 die Sommerzeit in Deutschland eingeführt wurde, hatte man vor allem eine Reduktion des Energieverbrauches im Sinn. Weil es abends eine Stunde länger hell ist, könne man das Tageslicht besser nutzen und Energie sparen, so die These.

Es gibt viele Kritiker der Zeitumstellung, die bereits seit Jahren für die Abschaffung der Umstellung plädieren. Zudem gibt es Studien die belegen, dass der Energieverbrauch durch die Umstellung nicht gesenkt sondern sogar erhöht wird. Außerdem bringt die Umstellung unsere innere Uhr durcheinander und viele Menschen haben oft tagelang Anpassungsschwierigkeiten in Form von Müdigkeit und Schlafstörungen.

Müdigkeit und Schlafstörungen wiederrum erhöhen die Unfallgefahr im Straßenverkehr. Der Auto Club Europa (ACE) hat herausgefunden, dass es in den letzten Jahren in der Woche nach der Zeitumstellung vermehrt zu Verkehrsunfällen gekommen ist. Nach der Zeitumstellung sind viele Menschen unkonzentrierter und weniger aufmerksam.

Die Unfallgefahr steigt auch in Bezug auf Wildschäden so der ACE. Wildtiere suchen in der morgendlichen Dämmerung nach Nahrung und kreuzen dabei die Straßen. Durch das erhöhte Verkehrsaufkommen zur Dämmerungszeit kommt es so vermehrt zu Kollisionen mit Wildtieren.

Die Kfz-Versicherungsexperten von AdmiralDirekt.de empfehlen bereits einige Tage vor dem Termin je eine Viertelstunde früher ins Bett zu gehen. Frische Luft und bewusste Entspannung helfen ebenfalls schnell wieder in den Takt zu kommen.

AdmiralDirekt.de wünscht Ihnen ein schönes, wenn auch verkürztes Wochenende und eine gute und sichere Fahrt!

Zeitumstellung auf Sommerzeit
AdmiralDirekt.de