AdmiralDirekt.de auf facebook AdmiralDirekt.de auf Google+ AdmiralDirekt.de auf YouTube AdmiralDirekt.de auf Twitter 02203 5000
Kontakt

Kfz-Versicherung: Wer zweimal checkt, checkt besser

Vergleichsportale listen nicht alle günstigen Angebote auf.

Online-Vergleichsportale spielen für Verbraucher eine wichtige Rolle. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Sind die persönlichen Daten einmal eingegeben, erhält man Angebote verschiedenster Versicherer, die direkt miteinander verglichen werden können. Doch die Hoffnung des Users, mit nur wenigen Klicks auch das beste Angebot zu bekommen, ist trügerisch. Selbst die führenden Onlinevergleiche listen nicht die Angebote aller günstigen Versicherer auf, und die Standard-Fragen der Plattformen können zu teureren Prämien führen.

Vergleichsportale decken den Markt nicht vollständig ab

Was die meisten Nutzer nicht wissen: Vergleichsportale decken den Markt nicht vollständig ab. Auch nicht die Marktführer. Vor allem traditionell günstige Direktversicherer fehlen im Vergleich oft. Es gibt kein einziges Portal, das alle im Portfolio hat. Anbieter wie HUK, HUK24 oder Allsecur sind nicht oder nicht immer auf allen Portalen zu finden. Die Onlineplattformen finanzieren sich über Provisionen aus den Abschlüssen – und wer diese nicht in angemessener Höhe zahlt, taucht nicht auf. Manche Versicherer wollen selbst nicht in den Vergleichsportalen gelistet werden, weil sie auf die persönliche Beratung vor Ort als Vertriebsweg setzen.

Standardisierte Fragen führen zu höheren Beiträgen

Vergleichsportale können nicht immer die günstigste Prämie von jedem Anbieter abbilden. Manchmal gibt es, gerade in der Wechselzeit, Sonderaktionen, die im Online-Vergleich nicht berücksichtigt werden. Auch die standardisierten Fragen der Portale können von denen des Versicherers abweichen, denn gerade Direktversicherer berechnen die Prämie oft individueller, wenn über die Webseiten der Anbieter oder in der Telefon-Hotline bestellt wird. Ein Beispiel: Der Kölner Direktversicherer AdmiralDirekt.de gab auf Nachfrage an, zusätzlich zu den Fragen der Vergleichsportale nach weiteren Parametern wie etwa Beruf und Jahr des Führerscheinerwerbs der weiteren Fahrer zu fragen. Mit diesen zusätzlichen Informationen können oft deutlich günstigere Beiträge erzielt werden. Der Anruf beim möglichen Anbieter der Wahl lohnt also häufig.

Große Unterschiede bei den Leistungen der Tarife

Auch wenn die Motivation für den Onlinevergleich ein günstiger Beitrag ist, sollte dieser nie das alleinige Auswahlkriterium bleiben. Es gibt große Unterschiede bei Leistungen der einzelnen Tarife. Ein Beispiel: eine Vollkaskoversicherung zahlt bei einem selbst verschuldeten Unfall den Schaden am eigenen Auto. Gerade bei Neuwagen ist dies besonders wichtig. Aber wann gilt ein Kfz noch als Neuwagen? Während das Auto bei manchen Versicherungen höchstens drei Monate alt sein darf, gilt bei anderen eine Altersgrenze von bis zu zwei Jahren. In den Vergleichsportalen ist so etwas auf den ersten Blick nicht ersichtlich.

Abgespeckte Leistungen auf den ersten Plätzen

Häufig bieten Versicherer günstige Basistarife an, die beim Preisvergleich natürlich ganz oben stehen. Dafür sind die Leistungen abgespeckt: Die Deckungssummen für Personenschäden fallen niedriger aus, der Versicherte darf die Werkstatt nicht frei wählen, oder ähnliches. Auf der anderen Seite gibt es für anspruchsvolle Kunden Premiumtarife, die weit über den Marktstandard hinausgehen. Darin sind spezielle Leistungen wie beispielsweise Pannenhilfe, kein „Abzug neu für alt“ und höhere Leistung bei Schäden im Ausland enthalten.

Sicher Leben-Tipp

Vergleichsportale haben ohne Zweifel Vorteile. Sie liefern bei einem ersten Überblick im Tarifdschungel eine gute Orientierung. Allerdings ist es falsch, ihnen blind zu vertrauen. Wer sich umfassend informieren will, sollte neben einem Vergleichsportal auch die Seiten der Direktversicherer besuchen und selbst vergleichen. Wer mehrere Fahrzeuge gleichzeitig versichern will, sollte sogar zum Telefonhörer greifen und den Anbieter direkt anrufen. Dabei lassen sich nicht selten noch weitere Rabatte erzielen. Der Kölner Direktversicherer AdmiralDirekt.de bietet beispielsweise Rabatte für weitere Fahrzeuge, die bei AdmiralDirekt.de versichert sind. Mit dem sogenannten MultiCar Rabatt können Kunden zusätzlich bis zu 17,5 Prozent der Beitragsgebühren sparen.

AdmiralDirekt.de