Logo AdmiralDirekt
Lifestyle
09.07.2020

Tipps gegen Hitze im Auto

Im Sommer können die Temperaturen im Auto auf knapp 70 Grad ansteigen. Das kann sogar lebensgefährlich werden. Tipps für eine sichere und gesunde Sommerfahrt!

Bei Hitzte im Auto hilft die Klimaanlage. Wichitg ist, erst durchzulüften.

Hitze im Auto vorbeugen

Im Schatten parken

  • Suchen Sie sich am besten einen Parkplatz im Schatten. Wenn Sie die freie Wahl haben, berücksichtigen Sie nach Möglichkeit den Lauf der im Uhrzeigersinn wandernden Sonne.
  • Wenn Sie doch in der prallen Sonne parken müssen, sollten Sie einen Sonnenschutz von außen anbringen. Am besten eignet sich ein reflektierender Alu-Schutz für die Windschutzscheibe. Übrigens funktioniert auch die Winterschutzfolie im Sommer!
  • Kindersitze oder Transportboxen Ihres Hundes können Sie mit einem hellen Tuch abdecken.

Vor der Fahrt gut durchlüften

Lüften Sie Ihr Auto so gut es geht. Das klappt besonders effizient, indem Sie den Autoschlüssel-Trick anwenden. Drücken Sie dazu einfach für mehrere Sekunden den Öffnen-Knopf der Zentralverriegelung. Bei fast allen Pkw öffnen sich damit alle Fenster gleichzeitig, die Hitze kann besser entweichen und Sie schneller einsteigen. Um den Vorgang zu beschleunigen, öffnen Sie auch das Schiebedach und den Kofferraum. Damit kühlt das von der Sonne aufgeheizte Auto schneller ab und Sie können zügig losfahren. Lassen Sie zu Beginn der Fahrt zusätzlich die Lüftung auf höchster Stufe laufen.

Abkühlung durch die Klimaanlage

Klimaanlage erst bei längerer Fahrzeit einschalten

Wer die Hitze im Auto durch extremes Herunterkühlen der Klimaanlage vornimmt, riskiert Kreislaufprobleme. Achten Sie darauf, dass der der Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur nicht größer als 6 Grad ist. Der Idealbereich liegt in der Regel bei 20 bis 24 Grad. Bei einer Außentemperatur von 34 Grad, sollte die die Klimaanlage also auf maximal 28 Grad eingestellt werden.

Weitere Tipps für die perfekte Kühlung

  • Um Erkältungsgefahr zu vermeiden, sollte der Luftstrom nicht direkt auf Sie oder Ihre Mitfahrer gerichtet sein.
  • Damit Ihre Klimaanlage effektiv arbeiten kann, müssen alle Düsen geöffnet sein.
  • Die Fenster können Sie zu Beginn noch geöffnet lassen, sobald die Temperatur herunterkühlt, sollten Sie sie jedoch geschlossen halten.
  • Generell ist es gesünder und auch spritsparender auf die Extrakühlung zu verzichten.

Klimaanlage riecht komisch?

Um den muffigen Klimaanlagengeruch zu vermeiden, schalten Sie die Anlage immer einige Zeit vor der Ankunft aus. Die Lüftung sollte jedoch weiterlaufen. Dadurch kann das Kondenswasser verdunsten und Bakterien und Pilze, die Gerüche verursachen, haben keine Chance.

Kurzstrecken lieber ohne Klimaanlage

Da Klimaanlagen ihre Wirkung erst nach einiger Zeit voll entfalten, empfiehlt sich ihr Einsatz erst bei längeren Fahrten. Für die Kurzstrecke ist es also am besten die Fenster zu öffnen.

Sonnenschutz während der Fahrt

Kann man durch das Fenster im Auto einen Sonnenbrand bekommen?

Für gewöhnlich kann sich durch eine Fensterscheibe kein Sonnenbrand bilden. Das liegt daran, dass das Glas die dafür verantwortlichen UVB-Strahlen nahezu vollständig filtert.

UVA-Strahlen hingegen können zu einem gewissen Teil durch das Glas auf Ihre oder die Haut Ihrer Kinder treffen und können für eine vorzeitige Hautalterung sorgen. Außerdem stehen sie im Verdacht, Bildung von Hautkrebs zu begünstigen.

Sonnenschutzfolie für Kinder

Mit einer Sonnenschutzfolie können Sie Ihre Kinder auf der Rückbank vor schädlichen UV-Strahlen und Wärme erzeugenden Infrarotstrahlen schützen. Beachten Sie: Diese Art von Sonnenschutzfolie darf ausschließlich an den hinteren Fenstern angebracht werden. Die Windschutzscheibe verfügt in der Regel über einen UV-Schutz.

Lassen Sie Ihre Kinder niemals im alleine im Auto. Bei Hitzte ist das lebensgefährlich. Besonders für Babys.

Kinder niemals im Auto lassen

Jedes Jahr im Sommer sind Schlagzeilen von im Auto zurückgelassen Kinder oder Tieren zu lesen. Bereits 10 Minuten im verschlossenen Auto können für Kinder lebensbedrohlich werden. Bei einer Außentemperatur von 32 Grad, ist es im Pkw nach 30 Minuten bereits 48 Grad heiß! Kinder können im Gegensatz zu Erwachsenen nicht gut schwitzen. Dadurch steigt ihre Körpertemperatur schneller an und es droht ein Hitzschlag. Besonders für Babys ist das extrem gefährlich.

Strafen für die Eltern

Wer sein Kind solchen Gefahren aussetzt, muss damit rechnen, wegen Körperverletzung bzw. Kindesmisshandlung bestraft zu werden.

Hund dürfen bei Hitze nicht im Auto zurückgelassen werden. Hohe Temperaturen sind lebensbedrohlich für Tiere.

Hitze im Auto: Tiere extrem gefährdet

Ähnlich ist es auch bei Hunden im Auto. Im Gegensatz zu uns Menschen kühlen sie ihren Körper durch Hecheln. Wird es jedoch zu heiß, können sie ihre Körpertemperatur nicht mehr regulieren.

Tier bei Hitze im Auto lassen – Das sind die Strafen

Wenn Sie ein eingesperrtes Tier bei praller Sonne und Hitze im Auto vorfinden, sollten Sie sofort die Polizei verständigen. Diese kann den Pkw dann öffnen. Wenn Sie selbst tätig werden, müssen Sie gegebenenfalls mit einer Strafe wegen Sachbeschädigung rechnen. Laut Tierschutzgesetz liegt das Strafmaß in Abhängigkeit davon, ob es sich um Tierquälerei oder eine Ordnungswidrigkeit handelt bei einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe bis zu 25.000 Euro für den Tierhalter.

Weitere Artikel

Sie haben noch offene Fragen?
Wir sind für Sie da!

  • Telefon

    Telefon

    Mo-Fr von 08:00 - 20:00 Uhr
    Im Schadenfall sind wir 24/7 für Sie da!

    Tel: 02203 5000

  • Mein Admiraldirekt

    Mein Admiraldirekt

    Umgezogen? Neues Bankkonto?
    Jetzt Vertrag online verwalten

    Jetzt einloggen!
  • Chat

    Chat

    Jetzt rund um die Uhr unseren digitalen Assistenten fragen.

    Jetzt chatten!